AGİF: Wir werden Genossen Atilla in unserem Kampf leben lassen!

AGIF-Sari3.CDR

Wir werden Genossen Atilla in unserem Kampf leben lassen!

Wir haben unseren Genossen Atilla Kılıç, der im Rahmen unserer Föderation Mitglied im Frankfurt Dostluk ve Dayanışma Derneği (Freundschafts- und Solidaritätsverein) war, am 21. März an Newroz gegen 15:00 nach einem bewaffneten Angriff verloren.

Unser Genosse Atilla, der in Darmstadt und Frankfurt Umgebung mit seiner politischen Identität bekannt war, wurde von hinten erschossen, kurz nachdem er das Haus verliess.

Genosse Atilla erblickte das Licht der Welt am 25. Oktober 1963 in Kürecik Kahyalı und war kurdischen und alevitischen Ursprungs. In jungen Jahren hat er bereits Revolutionäre kennengelernt und hat Interesse an ihrer politischen Arbeit gewonnen.

Unser Genosse Atilla ist nicht nur Mitglied des Frankfurt Dostluk ve Dayanışma Derneğimi gewesen, sondern auch jemand, der im Volkshaus und in der Linkspartei im antifaschistischen Kampf hervorgetreten ist. Wann immer eine Kundgebung, Demonstration, Aktion stattfand, dort war Atilla und hat an vorderster Front seinen Platz eingenommen.

Seit Kindesalter hat Genosse Atilla sein Interesse für den Kampf um Demokratie und Sozialismus erweckt und wurde aufgrund seiner Bescheidenheit, Opferbereitschaft, seinem Mut, seiner Offenheit und Hilfsbereitschaft geschätzt.

An einem Newroz Tag ist er durch einen niederträchtigen Angriff ermordet. Nach dem Angriff hat die Polizei sein Haus durchsucht, Computer, Handys und ähnliche elektronische Gegenstände beschlagnahmt. Nachdem seine Frau und Kinder in Gewahrsam genommen wurden, verhörte man sie bis tief in die Nacht. Wir protestieren diesen Terror der Polizei gegen die Familienangehörigen. Die Polizei hat am 22. März bekannt gegeben, dass sie einen der MHP nahestehenden Verdächtigen in Gewahrsam genommen haben.

Was auch immer der Grund gewesen ist, diesen düsteren Mord werden wir niemals akzeptieren und alles in unserer Macht stehende tun, um den Fall aufzudecken.

Atilla, der rebellische und unbändige Sohn von Kürecik, hatte den letzten Willen, neben dem Ehrenmitglied der MLKP, YÜcel Hazar begraben zu werden, der kurz nach dem faschistischen Militärputsch am 12. September 1980 infolge einer Schießerei mit der Polizei am 2. November gefallen ist. Sein letzter Wille wird erfüllt werden.

Genosse Atilla wird in unserem Kampf weiterleben.

AGIF