GEGEN KRIEG UND GEWALT – Wir sagen: Aufstand, Barrikaden und Organisierung!..

GEGEN KRIEG UND GEWALT –  Wir sagen: Aufstand, Barrikaden und Organisierung!..

 

PARİS (21.11.2014)- Arbeiterinnen und werktätige Frauendie Völker der Welt sollen durch Hunger, Armut, Folter, Massaker und Genozide unterjocht werden. Rassistisch-faschistische Parteien und Organisationen, die religiöser Reaktion wie im Mittelalter werden gezüchtet. Die Lebensräume der Frauen sind unter Gefahr.

Der 25. November, der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen, ruft uns Frauen dazu auf, aufzuhören damit, unserem Leid zuzusehen. Wir rufen dazu auf, im Geiste des Widerstandes gegen die Ermordung der Mirabal-Schwestern, der den Grundstein für den 25. November legte und zur Sturz von Trujillo-Diktatur führte, rebellieren.

Die Massaker, Vergewaltigungen und Verkäufe von yezidischen Frauen durch die IS-Banden, welche ein Produkt der US- und EU-Imperialisten, der regionalen Reaktion und des Faschismus sind, dauern mit vollster Brutalität an.

Und die Angriffe auf Rojava, das Herz der Völker des Mittleren Ostens sowie der Freiheit der Frauen,

und auf Kobane gehen weiter.

Weltweit und in Europa steigt die Zahl der Gewaltakte gegenüber Frauen stetig an.

“Barbarei oder Sozialismus!”

Die Geschichte hat uns gelehrt und lehrt uns auch weiterhin, dass Frauen die größten Opfer der imperialistischen und reaktionären Kriege bringen. Anfang November wurden die Leichen von 286 Frauen in der Ukraine, einem Land, unweit von uns, vergewaltigt und ermordet, aufgefunden. Hunderte sind immer noch verschwunden.

Der Aufruf „Barbarei oder Sozialismus“ von Rosa Luxemburg vor vielen Jahren zeigt uns auch heute noch den Weg, der vor uns liegt. Allein um unsere jetzigen Rechte zu verteidigen müssen wir uns wehren und Widerstand leisten!

Vereinigt sind wir stärker!

Die Geschichte beweist ein weiteres Mal, dass die Vereinigung und der Wille der Arbeiterklasse die größte Waffe darstellt.

Die IS-Banden, die technisch über die stärksten Waffen verfügen und ökonomische und logistische Unterstützung der Kapitalstaaten verfügen, unterliegen der YPG und YPJ, deren einzige Stärke auf die internationale Solidarität zurückgeht! Sie zeigen der ganzen Welt die Aktualität, die Unausweichlichkeit und die Möglichkeit der Revolution.

Der Aufstand gegen Tyrannei ist unser Recht!

Wir rufen Euch dazu auf, AUFSTAND zu leisten gegen Gewalt an Frauen, die auch die Nichtakzeptanz des weiblichen Geschlechts durch die patriarchalische Mentalität beinhaltet!

Wir rufen Euch dazu auf, als BARRIKADEN gegen imperialistische und reaktionäre Kriege, die zu gesellschaftlicher Zerstörung, Vergewaltigungen und Einschnitten von Rechten führen!

Wir rufen Euch dazu auf, die Alternative Sozialismus gegen Sklaverei und für die Zukunft zu verstehen, zu erforschen und die Möglichkeit der ORGANISIERUNG zu praktizieren!

BUND SOZIALISTISCHER FRAUEN (SKB)